Sie benutzen eine veraltete Browserversion. Bitte führen Sie ein Update für Ihren Browser durch oder installieren Sie sich einen anderen Browser, z. B. Google Chrome oder Firefox.

Aktivitäten

Auf das Bild klicken, um die Galerie zu öffnen.

Was kann ich in Oslo unternehmen?

  • Gratisfreuden

    In Oslo gibt es eine Menge an Erlebnissen, die keinen Eintritt kosten. Viele Museen gewähren donnerstags freien Eintritt. Ebenfalls können das beeindruckende Opernhaus oder die grandiosen Granitskulpturen im Vigelandpark kostenlos besucht werden.

  • Essen & Trinken

    Neben den norwegischen Spezialitäten von Elch, Rentier und anderem Wild, dürfen Sie sich die erstklassigen Fisch- und Schalentiergerichte nicht entgehen lassen, die in vielen guten Restaurants in Oslo serviert werden. Unser Tipp: besonders zur Mittagszeit gibt es in vielen Restaurants ein großes Lunchangebot zu häufig moderaten Preisen.

  • Kunst & Kultur

    Das Munch Museum und der Nobel Friedenscenter sind bloß ein paar von über 50 Museen, mit denen Oslo punkten kann. Eines der Highlights ist das Opernhaus aus weißem Marmor, das einem Eisberg gleich in den Oslofjord hineinragt. Besuchen Sie eine Opernvorstellung, machen Sie einen Spaziergang im gläsernen Foyer oder picknicken Sie auf dem Operndach mit Aussicht über den Fjord und die Stadt.

  • Hafenviertel Akerbrygge

    Direkt im Zentrum  am Oslofjord liegt das trendige Hafenviertel Aker Brygge, bekannt für seine moderne Architektur, mondänen Restaurants mit Seeblick und exklusiven Galerien. Hier findet sich auch das neue Astrup Fearnley Museum für moderne Kunst, daneben ein kleiner Badestrand.

  • Szeneviertel Grünerløkka

    Das ehemalige Arbeiterviertel Grünerløkka im östlichen Stadtgebiet gelegen, hat sich zum multikulturellen modernen Stadtviertel gewandelt: farbenkräftige Cafés liegen Seite an Seite mit gemütlichen Restaurants, Bars und Kneipen, Secondhandläden und ausgefallene Designerboutiquen laden zum Shoppen ein.

Reiseangebote: nur Schiffsreise (Preise pro Person)