Sie benutzen eine veraltete Browserversion. Bitte führen Sie ein Update für Ihren Browser durch oder installieren Sie sich einen anderen Browser, z. B. Google Chrome oder Firefox.

Fahrgastrechte

Bei Annullierung oder Verspätung einer Abfahrt haben Sie Anspruch auf: Informationen über eventuelle Betriebsabbrüche innerhalb von 30 Minuten nach der fahrplanmäßigen Abfahrtszeit. Informationen über die neue voraussichtliche Abfahrts- sowie Ankunftszeit, sobald diese vorliegt.

ANNULLIERUNG ODER VERSPÄTUNG EINER ABFAHRT

Bei Annullierung oder Verspätung der Abfahrt um mehr als 90 Minuten, haben Gäste mit bereits gebuchter Fahrkarte Anspruch auf:
• Kostenlose Verpflegung oder Erfrischungen in angemessenem Verhältnis zur Wartezeit, sofern dies mit vertretbarem Aufwand möglich ist.
• Hotelunterkunft, wenn dies erforderlich ist.
• Wahl zwischen:
– Umbuchung der Fahrkarte ohne Extrakosten und kostenloser Transport zwischen den Hafenterminals oder
– Erstattung des Fahrpreises und gegebenenfalls kostenlose Beförderung zum   Endziel unter vergleichbaren Bedingungen.

Wenn Color Line dokumentieren kann, dass der Betriebsabbruch durch Wetterbedingungen verursacht wurde, die den sicheren Betrieb des Schiffes beeinträchtigen, dann ist Color Line nicht dazu verpflichtet für freie Verpflegung oder eine kostenlose Unterbringung aufzukommen.

VERSPÄTETE ANKUNFT

Fahrgäste haben einen Anspruch auf Entschädigung in Höhe von 25 % des Fahrpreises bei einer Verspätung von mindestens:
• 1 Stunde bei einer planmäßigen Fahrtdauer von bis zu 4 Stunden.
• 2 Stunden bei einer planmäßigen Fahrtdauer von mehr als 4 bis zu 8 Stunden.
• 3 Stunden bei einer planmäßigen Fahrtdauer von mehr als 8 bis zu 24 Stunden.
• 6 Stunden bei einer planmäßigen Fahrtdauer von mehr als 24 Stunden.

Eine Entschädigung in Höhe von 50 % des Fahrpreises wird gewährt, wenn sich die verspätete Ankunft im Verhältnis zu den oben erwähnten Punkten verdoppelt.
Es besteht jedoch KEIN Anspruch auf Entschädigung, wenn Color Line nachweisen kann, dass die Verspätung durch Wetterbedingungen, die den sicheren Betrieb des Schiffes beeinträchtigen, verursacht wurde. Auch bei Verspätungen, verursacht durch andere außergewöhnliche Umstände wie z. B. Rettungsoperationen, Krankheitsfälle oder Personenschaden, entfällt der Anspruch auf Entschädigung.

HILFELEISTUNG

Menschen mit Behinderung und Personen mit eingeschränkter Mobilität dürfen nicht diskriminiert werden. Fahrgäste mit Handicap haben Anspruch auf kostenlose Hilfeleistung vom Augenblick der Ankunft am Abfahrtshafen bis zum Verlassen des Ankunftshafens.

BESCHWERDEN

Beschwerden und Erstattungsansprüche in Verbindung mit Betriebsabbrüchen sind direkt an Color Line zu richten. Beschwerden müssen schriftlich innerhalb von 2 Monaten nach der betreffenden Abfahrt eingereicht werden.

Das Eisenbahn-Bundesamt ist die nationale Dursetzungsstelle für die Fahrgastrechte in See- und Binnenschiffsverkehr. Der Ausschus wird Beschwerden über Reedereien, Reisebüros und Hafen behandeln, falls man nicht die Hilfe, den Service und die Hilfestellung erhält, auf die man Anspruch hat in Verbindung mit seiner Reise. Man kann sich über alle Verhältnisse beschweren, die direkt mit der Durchführung des Seetransportes zusammenhängen, z.B. Verspätungen oder Annulierungen.

Eisenbahn-Bundesamt, Heinemannstr. 6, D-53175 Bonn

Tel:+49(228)30795-400/Fax:+49(228)30795-499                                                                        E-Mail:fahrgastrechte@eba.bund.de, www.eba.bund.de   

Wir machen darauf aufmerksam, dass die hier wieder gegebenen Informationen ohne Gewähr sind.